#6
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Zitat von: jackk

Vielen Dank für eure Vorschläge. :)

Immer wieder 🙂

#5

Berlin, Deutschland

Gut gesagt, Online Broker sind auf jeden Fall besser als Banken.

#4

berlin, Deutschland

Vielen Dank für eure Vorschläge. :)

#3
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Hallo,

kann mich der Antwort von chriss nur anschließen und würde noch folgendes ergänzen:

Bevor du mit dem Handel mit Aktien beginnst musst du dir mal überlgen WIE bzw. über welchen Zeitraum du Aktien handeln möchtest.

Es ist ein riesen unterschied ob du z.B. Intraday handelst oder über einen längeren Zeitraum investieren möchtest.

Beim Intraday-Handel (Daytrading) kaufst und verkaufst du die Aktien mehrmals am Tag also nur bestimmte Bewegungen die während dem Handelstag passieren.
Dafür eignen sich z.B. CFDs besonders gut, musst aber bedenken dass dies Hebelprodukte sind und somit eine viel größere Menge an Geld bewegst als du einsetzt, somit sind die Gewinnchancen als auch das Risiko um ein vielfaches höher als beim "normalen" Aktienhandel.

Willst du die Aktien als über einen längeren Zeitraum halten ist es empfehlenswert nicht nur auf einen einzelnen Artikel zu setzen sondern sich sozusagen ein Portfolio aus ein paar Aktien zusammenzustellen. In diesem Fall ist es ziemich egal ob die die Aktien über eine Bank oder einen Online-Broker kaufst, da bleibt dir der Vergleich der Kosten einfach nicht erspart.

Beim Handel mit Aktien-CFDs würde ich auf jeden Fall einen Online-Broker bevorzugen da diese meistens professionelle Plattformen und alles was du für den Handel benötigst zur Verfügung stellen. Bei banken hast du meistens nur eine ziemlich magere Weboberfläche für die übersicht (was bei längerfristigen Investment ohne Hebel völlig ausreicht).

Wenn du dich für das Daytrading interessiert würde ich dir auf jeden Fall empfehlen die Bücher über "Technische Analyse" und "Intermarket Analyse" von "John J. Murphy" zu lesen und evtl ein Buch über Fundemental-Analyse.

Und bevor du dich auf den Handel mit Echtgeld stürzt würde ich dir empfehlen bei einem Broker der dir zusagt ein Demo-Konto zu erstellen und mal zu testen ob es auch so funktioniert wie du es dir vorstellst.

Was Aktien-CFDs betrifft hat FxFlat und IG Markets eine sehr gute Auswahl, obwohl IG doch etwas teuer ist.
Ich habe mir mal zum testen auch mal ein Demokonto bei xcfd angemeldet, da kannst du dir mal den Handel ansehen ohne extra ein programm installieren zu müssen da die Web-Oberfläche sehr übersichtlich und benutzerfreundlich gestalltet ist.

Auch ETX Capital hat eine gute Auswahl, da hab ich auch ein Demokonto, nur die Weboberfläche gefällt mir nicht so gut, was aber im prinzip nebensächslich ist wenn man den Handel beherrscht.

 

Dann mal genug von mir...
Mfg Manuel

#2
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit dem Handel von Aktien, mache das auch regelmäßig, und so viel ich sagen kann hat eine Bank keine Vorteile gegenüber einem Online Broker, ob wohl, wenn man es genauer betrachtet sind heutzutage fast alle Online Broker Banken.
Man hat nur bei der Online suche nach einem Broker mehr Möglichkeiten und kann sich genau das passende aussuchen, wobei man bei der Suche nach guten Banken in der Nähe sehr limitiert ist.

Was ich empfehlen könnte ist es bei der Wahl deines Brokers auf den Sitz, bzw. den Standort des Brokers (der Bank) zu achten und man sollte sicher gehen dass Anlagensicherungen bestehen. So bleibt dein Vermögen in Sicherheit falls sich die Bank auflöst, da dies sehr oft passiert.
Was du noch machen könntest, ist der Online Vergleich der Aktien Broker. Das kann man sehr einfach Online machen, es geht schnell und kostenlos, und auf diese Art findet man am besten den passenden Broker. (https://broker-bewertungen.de/aktien-broker-vergleich), hier hast du einen sehr guten Vergleich den ich selber benutzt habe.

Was ich noch sagen wollte, die Min. Einzahlung ist meiner Meinung nach kein Faktor nach dem man den Broker bewerten sollte. Eine hohe Einzahlung bedeutet nicht das der Broker gut ist, viele gute Broker haben keine min. Einzahlung. Es hängt natürlich auch davon ab auf welchem Markt du aktiv werden möchtest, aber das ist ein anderes Thema.

#1

berlin, Deutschland

Servus Leute,

Ich habe vor mir ein paar Aktien zu kaufen und mit dem Handeln anzufangen. Zu diesem Thema habe ich mich ein wenig informiert, und weiß wie es geht, die Frage die sich mir stellt ist, ob ich lieber einen Online Broker benutzen sollte oder zur Bank gehen sollte?

Was mich noch interessieren würde, bei welchem Online Broker hätte ich das beste Angebot? Ich habe mir ein paar angesehen und es scheint sehr zu variieren, da die guten Broker anscheinend immer eine hohe Mindesteinzahlung haben.

Bei welchem Broker seit ihr, und was könnt ihr mir im Allgemeinen darüber sagen? Welche Vorteile hat eine Bank gegenüber einem Online Broker und umgekehrt? Ich hätte noch ein paar Fragen aber würde gerne sehen was ihr zu diesen Fragen sagen könnt, dann sehe ich weiter.

537 Aufrufe | 6 Beiträge