#3

Randolf

Düsseldorf, Deutschland

Hallo zusammen,

Mein Problem ist sicherlich kein Neues, aber ich wollte anonym in einem Forum für trader posten um Hilfe zu suchen.

Ich bin seit nun November 2018 FX trader und habe meinen Tradingplan, Risikoplan aber mir fehlt die Zeit oder das Zeitmanagement meinen anspruchsvollen Vollzeitjob und das Daytraden und mich privat mich um mein kleinen Sohn und Frau zu kümmern.

Zwar habe ich auch eine gute Setup Ausstattung an Bildschirmen und ein eigenes kleines Büro, aber ich komme mit meiner Arbeit in der Hochsaison (Mai - August) nicht mit dem Trading oder meiner Arbeit selbst hinterher (Email Postfach platzt, Kunden warten auf Ihr Angebot/Rückmeldung/, Chef und Kollegen brauchen Hilfe).

1-2x die Woche sitze ich noch am Abend am PC und erledige Aufgaben von der Arbeit damit ich genug Zeit habe während des Tages die Marktlage zu checken, die FX-Paare zu kontrollieren und meine Analyse durchzugehen, aber bist du mal du im Büro angekommen springt jeder auf dich drauf.

Ich habe versucht meine Strategie nun bewusst auf trades zu setzen wenn ich sehe, dass Daily, 4H - 2H und 1H passt und die Positionen länger laufen zu laufen aber sogar damit habe ich Schwieirkeiten wegen Ablenkungen in der Arbeit.

Kündigen ist der momentanen Zeit für mich keine Option für mich.

Ich freue mich über jeden Ratschlag von Menschen, die das auch durchgemacht haben und eine Lösung haben.

Vielen Dank.

LG,
justatradingguy

 

#2

itmaster

Bautzen, Deutschland

Hallo Hans-Peter,

 

ich nehme an das ist nicht Dein richtiger Name - aber ist ja auch egal.
das Problem mit dem Vollzeitjob und Trading haben ja viele - ich kenne das auch.
Im Prinzip ist das ja die Quadratur des Kreises - hat noch niemand so richtig geschafft. 🙂

Ich selbst habe 2014 mit dem Trading angefangen - ich dachte mir, ich gehe 8 Stunden arbeiten,
die US-Märkte machen ja erst 15.30 Uhr auf, da kann man doch locker nach der Arbeitszeit abends Geld verdienen..
Ich garantiere Dir, sowas funktioniert nicht - unabhängig von der Strategie.

Erst nachdem ich meinen Job gekündigt habe, bin ich plötzlich erfolgreich beim Trading und habe ein regelmäßiges Einkommen.
Das mit dem Kündigen ist natürlich kein guter Tipp von mir, es sei denn, man ist kurz vor der Rente und hat ein Grundeinkommen sicher wie ich.

Ich kann Dir nur folgenden Tipp geben, um Dein Ziel zu erreichen:

Du hast einen Tradingplan, ein gutes Moneymanagement und ein gutes Setup. Davon gehe ich aus.
Mache das ganze Trading bitte 1-2 Jahre im Papertrading, auch wenn es keinen Spaß macht,
ziehe es konsequent durch und dokumentiere alles.
Dein Gehirn wird sich an das Trading gewöhnen, die Setups werden funktionieren wie das Zähneputzen.
Du schaltest somit die mentale Komponente aus und hast keinen Streß mehr.
Wenn Du nach den 2 Jahren die Kontoauszüge ausdruckst und im Plus bist, wirst Du merken,
daß es sogar nebenberuflich funktioniert.

Wir müssen unser Affenhirn überlisten - der größte Gegner sind wir selbst !

 

Gruß Steffen

 

 

#1

justatradingguy

Wien, Österreich

Hallo zusammen,

Mein Problem ist sicherlich kein Neues, aber ich wollte anonym in einem Forum für trader posten um Hilfe zu suchen.

Ich bin seit nun November 2018 FX trader und habe meinen Tradingplan, Risikoplan aber mir fehlt die Zeit oder das Zeitmanagement meinen anspruchsvollen Vollzeitjob und das Daytraden und mich privat mich um mein kleinen Sohn und Frau zu kümmern.

Zwar habe ich auch eine gute Setup Ausstattung an Bildschirmen und ein eigenes kleines Büro, aber ich komme mit meiner Arbeit in der Hochsaison (Mai - August) nicht mit dem Trading oder meiner Arbeit selbst hinterher (Email Postfach platzt, Kunden warten auf Ihr Angebot/Rückmeldung/, Chef und Kollegen brauchen Hilfe).

1-2x die Woche sitze ich noch am Abend am PC und erledige Aufgaben von der Arbeit damit ich genug Zeit habe während des Tages die Marktlage zu checken, die FX-Paare zu kontrollieren und meine Analyse durchzugehen, aber bist du mal du im Büro angekommen springt jeder auf dich drauf.

Ich habe versucht meine Strategie nun bewusst auf trades zu setzen wenn ich sehe, dass Daily, 4H - 2H und 1H passt und die Positionen länger laufen zu laufen aber sogar damit habe ich Schwieirkeiten wegen Ablenkungen in der Arbeit.

Kündigen ist der momentanen Zeit für mich keine Option für mich.

Ich freue mich über jeden Ratschlag von Menschen, die das auch durchgemacht haben und eine Lösung haben.

Vielen Dank.

LG,
justatradingguy

212 Aufrufe | 3 Beiträge