#29

Rumänien

Ich habe mal zu 17K pips gebracht in 11 woche Ich hpffe weiter so gehen wird

 

Eurjpower100up

#28
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Zitat von: Joerg
 

Sehe gerade, der ist am 15. November. Da bin ich auf der WoT in Frankfurt. Leider sind wir nicht ganz so flexibel, weil ich auf Mallorca lebe und nur relativ selten in Deutschland bin.

Gerne stehe ich Rede und Antwort in einer Skype-Konferenz o.ä. - was haltet Ihr davon? Viele Grüße von der Insel

Beste Grüße Auf die Insel ;)

der 15. November war leider nicht anders Möglich. 

Aber ich sitze gerade über der planung für das nächste Jahr und da wird sich sicher ein Termin finden wo du wieder in deutschen Landen bist. 

Der erste Termin im neuen Jahr steht mit dem 17.01. 2014 schon fest. (der Abend vor dem Dresdner-Börsentag) Da wird es wieder ein Seminar mit einem bekannten Refferenten geben. Genaueres folgt dann auch am 15.11. und natürlich danach auch auf der Webseite. 

Prima, dann merke ich mir den 17.01. schon mal fest vor. Ich freue mich, Euch kennen zu lernen

#27

Joerg

Wilsdruff, Deutschland

 

Sehe gerade, der ist am 15. November. Da bin ich auf der WoT in Frankfurt. Leider sind wir nicht ganz so flexibel, weil ich auf Mallorca lebe und nur relativ selten in Deutschland bin.

Gerne stehe ich Rede und Antwort in einer Skype-Konferenz o.ä. - was haltet Ihr davon? Viele Grüße von der Insel

Beste Grüße Auf die Insel ;)

der 15. November war leider nicht anders Möglich. 

Aber ich sitze gerade über der planung für das nächste Jahr und da wird sich sicher ein Termin finden wo du wieder in deutschen Landen bist. 

Der erste Termin im neuen Jahr steht mit dem 17.01. 2014 schon fest. (der Abend vor dem Dresdner-Börsentag) Da wird es wieder ein Seminar mit einem bekannten Refferenten geben. Genaueres folgt dann auch am 15.11. und natürlich danach auch auf der Webseite. 


Beste Grüße und viele Gute Trades - Jörg


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Joerg« (24.10.2013, 09:29)
#26
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Zitat von: erfolgmitforex
Zitat von: georg
Zitat von: erfolgmitforex

Hallo Jörg,

vielen Dank für die nette Konversation.

Aus unseren Erfahrungen und der unserer Kunden ist die Performance von zulutrade nicht berauschend. Unsere Signale generieren im Schnitt 20% pro Monat.

Wir bieten den hiesigen Forum-Mitgliedern eine einwöchige, kostenfreie Test-Aktion an. Probiert es einfach mal aus - Ihr werdet begeistert sein.

Keine Traum-Zahlen - reine, saubere Performance ohne Wenn und Aber! --> www.erfolg-mit-forex.com

Viele Grüße Jan

 

Wie wärs mit einer persöhnlichen Vorstellung beim nächsten Stammtisch?!

Grüße

Hallo Georg,

sehr gerne ... Wann findet der nächste Stammtisch statt? Würde gerne dabei sein .......

Grüße Jan

Sehe gerade, der ist am 15. November. Da bin ich auf der WoT in Frankfurt. Leider sind wir nicht ganz so flexibel, weil ich auf Mallorca lebe und nur relativ selten in Deutschland bin.

Gerne stehe ich Rede und Antwort in einer Skype-Konferenz o.ä. - was haltet Ihr davon? Viele Grüße von der Insel

#25
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Zitat von: georg
Zitat von: erfolgmitforex

Hallo Jörg,

vielen Dank für die nette Konversation.

Aus unseren Erfahrungen und der unserer Kunden ist die Performance von zulutrade nicht berauschend. Unsere Signale generieren im Schnitt 20% pro Monat.

Wir bieten den hiesigen Forum-Mitgliedern eine einwöchige, kostenfreie Test-Aktion an. Probiert es einfach mal aus - Ihr werdet begeistert sein.

Keine Traum-Zahlen - reine, saubere Performance ohne Wenn und Aber! --> www.erfolg-mit-forex.com

Viele Grüße Jan

 

Wie wärs mit einer persöhnlichen Vorstellung beim nächsten Stammtisch?!

Grüße

Hallo Georg,

sehr gerne ... Wann findet der nächste Stammtisch statt? Würde gerne dabei sein .......

Grüße Jan

#24
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Zitat von: erfolgmitforex

Hallo Jörg,

vielen Dank für die nette Konversation.

Aus unseren Erfahrungen und der unserer Kunden ist die Performance von zulutrade nicht berauschend. Unsere Signale generieren im Schnitt 20% pro Monat.

Wir bieten den hiesigen Forum-Mitgliedern eine einwöchige, kostenfreie Test-Aktion an. Probiert es einfach mal aus - Ihr werdet begeistert sein.

Keine Traum-Zahlen - reine, saubere Performance ohne Wenn und Aber! --> www.erfolg-mit-forex.com

Viele Grüße Jan

 

Wie wärs mit einer persöhnlichen Vorstellung beim nächsten Stammtisch?!

Grüße

#23
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Hallo Jörg,

vielen Dank für die nette Konversation.

Aus unseren Erfahrungen und der unserer Kunden ist die Performance von zulutrade nicht berauschend. Unsere Signale generieren im Schnitt 20% pro Monat.

Wir bieten den hiesigen Forum-Mitgliedern eine einwöchige, kostenfreie Test-Aktion an. Probiert es einfach mal aus - Ihr werdet begeistert sein.

Keine Traum-Zahlen - reine, saubere Performance ohne Wenn und Aber! --> www.erfolg-mit-forex.com

Viele Grüße Jan

 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »erfolgmitforex« (23.10.2013, 10:51)
#22

BernhardDD

Dresden, Deutschland

Hallo,

bei mir ist leider ständig Bewegung in Sachen Broker.

Dukascopy in Verbindung mit Zulutrade habe ich gerade gekündigt. Grund ist das Steuerabkommen zwischen Schweiz und Deutschland. Die möglichen Varianten der Kontoführung waren mir einfach zu kompliziert und zu bürokratisch.

Ich hoffe das ich mein Geld auch mit schweizer Präzision bekomme. 

Für Zulutrade habe ich jetzt Admiral ausgewählt. Es ist ebenfalls ein ECN Konto, Mindesteinzahlung 1000€. Die Zulu-Kommissionskosten sollten in der gleichen Größenordnung liegen

 

Gruß

Conexant



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Conexant« (14.01.2013, 21:06)
#21

BernhardDD

Dresden, Deutschland

Introducing Broker mit Rückvergütung sind immer gut und eigentlich ein MUSS für jeden ernsthaften Trader.

Ich habe z.B. Pepperstone über http://www.cashbackforex.com/ angemeldet, JFD Broker über http://www.brokerdeal.de/

Activtrades und andere kannst Du auch über den Trader-Stammtisch anmelden.

Bei Dukascopy mit Zulutrade ist natürlich Zulutrade der Introducing Broker ohne Rückvergütung, da kann man keinen anderen nehmen


#20

Mönchberg, Deutschland

 Na, so langsam schein´ ich zu kapieren worauf es ankommt, denn ich habe die gleichen auf der Liste. Ich habe  bewußt die Nr. 2 nicht erwähnt, war mir zu unsicher. Den denganyouqianle hatte ich auch noch und analyst-euro und quo vadis.

Habe aber noch nichts gestartet.

Was hältst Du von dem Introd. Agent für Dukaskopy, molescule??

#19

BernhardDD

Dresden, Deutschland

die Nr 1 for333 habe ich auch drin

ein Jahr dabei, max. 6 posi in den letzten 3 Monaten offen, schlimmster Trade 156 pip (in letzten 3 Monaten), schlimmster Trade bedeutet hier nicht der Exit-Wert, sondern der Wert während der gesamten Dauer des Trades, ist auch für jeden einzelnen Trade abrufbar, diese Anzeige bietet keine andere Plattform. Durchschnitt 9 pip/Handel. Nur aufpassen das er nicht durchdreht. Man kann ja individuell die max. Tradeanzahl angeben.

die Nr.3 for000 ist der gleiche Anbieter wie Nr. 1

die Nr.2 SYSTEM HOUR SIGNAL habe ich nicht drin, 15 geöffnete Positionen gleichzeitig ist mir zu viel, er hat sehr viele Konten und bereits einige gegen die Wand gefahren (die schwarzen Bälle)

habe dann noch die Nr. 6 denganyouqianle drin, sieht auch ganz gut aus. Mehr habe ich zur Zeit nicht drin, ich sollte mal wieder länger suchen.

 

Bei der Brokerauswahl sind bereits einige Filter eingebaut. Die meisten Broker haben minimale Handelsgröße 0.01 lot. Broker mit 0.1 lot wie die MIG-Bank würde ich nicht empfehlen. Die Scalierung der Trades wird problematisch.

AAAfx ist der Zulutrade eigene Broker. Leider wurden dort viele Trades nicht ausgeführt oder noch schlimmer, Trades wurden nicht geschlossen. Vielleicht hat es sich gebessert?

GoForex hat 3 pip Spread bei EURUSD, das ist zu viel. 

Mit FINFX und Admiral habe ich sonst gute Erfahrungen gemacht, es gibt noch viele Broker


#18

Mönchberg, Deutschland

Danke, Danke (+)

das erklärt auch warum die Leute "unter" Dir teilweise mit ihren Brokern wenig und manche fast nix erziehlt hatten.

Bei der derzeitigen

Nr 1 sieht es allerdings gut aus. Die Broker AAA und GoForex haben identische Linien! teilweise minimalste Abweichungen. Weitere Daten 55 Wochen, 13 pips/trade maxDD 11%

Nr.3, obwohl bei AAA, sind die Leute mit ebenfalls AAA teils deutlich schlechter! GoForex allerdigs teilweise sogar besser als der SG, und Optimax ist auch nicht schlecht, 10pips  16%DD  84Wochen. Die größten DD hatte er in der Angangsphase

Ich nehme an die offenen Positionen ob positiv oder negativ wirken sich bei realisierung auf einen neuen Follower aus!? Ich finde gut das das zulu dokumentiert. Obige 2 haben aber keine offenen, und die Nummer 5 hat zwei deutlich positive und einen kleinen negativen trade offen.

 

 

#17

BernhardDD

Dresden, Deutschland

bei Zulutrade gibt es zwischen Verfolger und Liveverfolger keinen Unterschied, das ist nur Begriffsverwirrung.

Den Signalgeber in meinen Beispiel habe ich bereits seit einiger Zeit abgeschaltet. Das ist aber ein typisches Beispiel für Forextrader! Sie haben mit einen System einige Monate Erfolg, ich würde mal sagen da ist viel Zufall dabei. Danach versagt das System. Sie versuchen dann mit Grid/Martingalkonzepten oder größeren SL die Strategiefehler auszubügeln. Das Ergebniss ist dann meist der Margencall, also Konto leer! Deshalb schreibe ich immer wieder das der Signalgeber wenigstens 1 Jahr Historie haben soll, je länger um so besser.

Für die Kommissionskosten muss ich jetzt mal eine neue Betrachtung machen.

Bei anderen ECN Brokern (JFD-Broker, Pepperstone) beträgt die Kommission 7 USD/je gehandelten lot bei normalen Konditionen. Das entspricht ca.0,7 pip/Trade

Bei Dukascopie beträgt die Kommission für ein 5000er Konto (normal, ohne Zulu) 3,3 USD/lot. Diese Kommission fällt aber beim öffnen und schließen des Trades ant, dann sind es 6,6 USD/lot für den ganzen Trade, also vergleichbar mit Pepperstone und JFD

Für Zulutrade kommt noch dazu 5 USD/lot, die haben letzte Woche einen neuen Vertrag gemacht 

Das sind also 3,3+3,3+5+5= 16,6 USD/lot für den gesamten Trade. Die Kommission ist also mehr als doppelt so groß wie bei Trades ohne Zulu oder anders erklärt

1,6 pip zusätzliche Kosten je Trade, 0,8 mehr als ohne Zulu

Ich muss zugeben das ich hier einen großen Denkfehler hatte und ich danke Karlchen für die vielen Fragen

Dukaskopie ist also nicht besser als die Anderen (an der Börse gibt es nichts geschenkt)

Was aber ein Vorteil für Dukaskopie bleibt ist die Ausführung der Trades mit schweizer Präzision, also ohne Slippage und die zuverlässige Anbindung an den Signalanbieter.

Ich werde mir nach den neuen Erkenntnissen überlegen ob ich das Projekt weiter führe, wahrscheinlich nicht, es gibt einen Ausweg, werde in der persönlichen Mitteilung darauf eingehen.

Gruß Bennie


#16

Mönchberg, Deutschland

o.k. also bist Du noch bei Zulutrade, hab´ ich auch angenommen.

Ich habe Deine Linie gesehen, ist ja interessant. Was ist denn ein Liveverfolger gegenüber einen "normalen" Verfolger?

Dein Signalgeber ist nicht unter den Besten und hat auch einige harte Kritiken???

#15

BernhardDD

Dresden, Deutschland

zu Ayondo:

Signalgeber sind keine Aktien, deshalb ist es wenig hilfreich dort Charttechnik anzuwenden. Gekko habe ich gar nicht gefunden. Ich kann mich nur wiederholen, der Signalgeber sollte mindestens 1 Jahr dabei sein und ein gutes Verhältniss zwischen Profit und DD haben. Damit die Slippage nicht die Gewinne vernichtet sollte der Signalgeber einen hohen durchschnittlichen Gewinn je Trade haben, Scalper sind hier nicht geeignet.

Currensee:

kann ich nicht empfehlen. Die Signalgeber arbeiten fast alle mit martingalen Strategien oder riesigen oder keinen SL.  Die Signalgeber kommen meist aus China, die haben Kasinomendalität im Blut. In der Statistik kann man die offenen Trades nicht sehen. Bei currensee sind in Verbindung mit Alpari 5000 USD Mindestanlage erforderlich.

Zulutrade:

Bei Dukascopy ist die Slippage sogar nagativ, d.h. der Signalverfolger hat mehr pips als der Signalgeber. Das wird in der Statistik falsch angezeigt.

http://zulutrade.com/TradeHistoryIndividual.aspx?pid=96444

wenn Du auf die Verfolger gehst, der erste Platz ist Dukascopy, das bin ich. Die grüne Linie ist besser als die Blaue. Bei allen anderen ist die grüne Linie schlechter. Bei Ducaskopy kommen allerdings noch die Kommissionskosten hinzu, die werden in der Statistik nicht erfasst. Bei Dukascopy ist auch die Kontoeröffnung etwas kompliziert. Für den Anfang würde ich ein Konto bei AAAfx empfehlen, aber vorsicht, Broker aus Griechenland, oder eventuell Admiral.

 


#14

Mönchberg, Deutschland

Tja, und mit kleinem Geld ist es wahrscheinlich nicht genau genug. PremiumFX und Dream sind noch gut. - Übrigends ist die Tendenz bei dax18000 positiv, d.h. in den letzten beiden Monaten hatte er einen deutlich niedrigeren DD. Risiko ist wieder, daß in der Vergangenheit viele Trader einige Monate gut waren und dann wieder von der Bildfläche verschwunden sind. Wenn man danach geht, dann müßte dax18000 abfallen, aber wie gesagt - Tendenz eigentlich in Richtung SICHERHEIT. Oder man müßte sich eigentlich einige noch nicht zertifizierte Trader anschauen und dann in der frühen Phase dort investieren. Es gibt zwei neue Jungs in der top ten!! - noch ein/ zwei Monate beobachten . . .    Und was hälst Du von Gekko???

Mittlerweile habe ich auch bei currensee in der ersten 5 Tradeleader im Visier - müßte ja eigentlich gut sein, da 1. mit echtem Geld  2. sie haben auch meist mehr als 10 pips Gewinne, 3. Die Bezahlung erfolgt im Erfolgsfalle 20%, also nicht Anzahl trades und currensee bekommt 2% im Jahr Verwaltungsgebühr. Z.Zt. läuft eine Diskussion bei trade2win.com mit einer currensee-Representantin.

LAst but not least, wie sieht es denn bei zulu aus? Sind auch einige gute Top-leute dabei. Du hattest doch mal gesagt das die Verbindung zulu mit Dukascopy gut wäre. Machts Du da weiter??

Übrigends ist da die slipage mit aaaFx, fx primus, fx optima, go forex noch besser als Dukaskopy!????

So, wenn das allmählich zu viel wird mit meiner Fragerei, dann sags :(!  - aber vielleicht kannst Du noch mal die genannten Punkte aufgreifen :) . Mir stinks selbst allmählich ! ! !

cheers

es Karlchen (immer noch net groß)

#13

BernhardDD

Dresden, Deutschland

Hallo Karlchen,

ja, der secura bei ayondo sieht ganz gut aus und ist 1 Jahr dabei.

Allerdings könnte es auch hier ein Problem geben. Er macht sehr viele Trades mit geringen Gewinn, bei DE30 und US30 nur 3 Punkte. So eine Strategie finde ich in Ordnung wenn der Profit stimmt.

Jedoch bei Ayondo kann es sein das die 3 Punkte Gewinn von der Slippage vernichtet werden. Das müsste man mal ausprobieren mit kleinen Geld

 

Gruß


#12

Mönchberg, Deutschland

Hy

Also meine Suche nach seriösen, größeren Firmen mit managed forex accounts ist ernüchternd. Was die für eine Performance erzielen!?? mtl. 2-5%, Viele Monate MINUS - manche Jahre MINUS im Durchschnit dann p.a. 8-20 %. Die traden auch sehr selten! wenige trades pro Tag/ Woche- Ich verstehe nicht wie dann ayondo-Leute - ich vermute mal alles junge Kerle, - so gut sind. Übrigends haben dax18000 und secura in den letzten Monaten geringere DD´s als in den ersten Monaten! secura ist seit sept 2011 dabei, wieso sollte er mit seiner stradegie, seinem Geschick abfallen?? Zuswammen mit Dream 100 haben alle ein Mar-Ratio bis zu 12% und sharp über 3!!

Ayondo hat jetzt einen neuen Broker "GECKO MARKETS". Ist der bekannt und gut? Hab nix besonders gutes im Netz gefunden. Abr auch nix negatives. Ich glaube wenn man wenig liest, und nix negatves ist das gut!?

 

liebe Grüße

K54

#11

BernhardDD

Dresden, Deutschland

Hallo Karlchen,

bitte nicht Fonds und Vermögensverwalter mit Signalgebern vergleichen. Natürlich sind die meisten Fonds nicht gut weil viele Gebühren und Vorschriften die Performance verschlechtern. Aber die Risiken sind doch sehr verschieden

Blos mal als Beispiel Signalgeber DAX1800 bei Ayondo, der hat ein DD von 56% innerhalb von 2 Monaten. So etwas kann kein Fond sich erlauben. Die Frage bei diesen Signalgeber ist doch wie kommt er in Zukunft mit seinen DD zurecht? Er hatte bisher nur 1 DD. Die Wahrscheinlichkeit das er in Zukunft weiter gut bleibt ist schwer einzuschätzen, ich finde das ist hier eher wie bei Lotto oder Glücksspiel. Finde doch mal einen Signalgeber der bereits 2 oder 3 Jahre konstant gut ist, da gibt es keinen. Wenn ich als Zeitraum 3 Jahre eingebe dann erscheint auch DAX1800 ganz weit vorn obwohl er weniger als 1 Jahr dabei ist. Also ich finde die Suche ist alles andere als optimal.

Meine Kritik an Activtrades bezog sich nur auf Zulutrade, wie es bei Ayondo ist da habe ich keine Meinung. Prinzipiell ist Activtrades ein seriöser Broker.

Zu Ducascopy: Das jforex ist eine Programiersprache für automatisiertes Handeln, das ist nichts für Anfänger! Ein managed forex account ist mir bei Ducascopy nicht bekannt. So etwas müsste man dann sicher auch bei den Signalgeber abschließen, Ducascopy ist dann nur der Broker.

Ein Managed account im Forexmarkt ist von der Idee her eine gute Sache, der Signalgeber bekommt nur Geld wenn er Gewinne erwirtschaftet, also kein Interessenkonflikt. Mir ist allerdings nichts bekannt was gut ist. Wichtig ist auch hier die Performance über mindesten 2 Jahre (verifizierte Historie) sowie die Übereinstimmung der Signalgeber mit den Kundenkonten. Wenn Du etwas gefunden hast frage lieber hier im Forum erst mal nach. Es gibt da leider viele Betrüger.

Man darf an der Börse bei allen Fähigkeiten von Signalanbietern ein Grundgesetz nicht vergessen. Große Gewinne oder Gewinnchancen sind nur mit großen Risiken zu erreichen. Das muss jeden klar sein, besonders Anfängern! Also bitte nur einen sehr kleinen Teil Deines Tradingkapital für Ayondo bereit halten.


#10

Mönchberg, Deutschland

Hallo Conexant

Ich habe in den letzten Wochen sehr viel recherchiert, bin aber im forex daytrading totaler Laie. Besonders die Splittungen, Microlots etc., währen DD und andere Werte mir schon klar sind.

Ich war schon geistig bei ayondo und zulutrade weg - hatte mir andere managed forex systeme "angeschaut". Es ist wirklich verblüffend wie schlecht teilweise gestandene Banken und VV´s traden - im Gegensatz zu dax18000, secura, dream100 .  Ich finde auch, das ayondo die übersichtlichsten Parameter und Übersichten bei den einelnen Signalgebern bietet. Und Zufall, das die so gut sind??? Secura ist schon lange dabei und fällt nicht ab! Dax18000 hat sich  in den letzten Monaten im max DD auf unter 10% geschafft, sich stark verbessert.

Vielleicht habe ich durch diesen Beitrag auch Dir ein bißchen geholfen, denn die neuen Signalgeber sind einfach fantastisch (aus meiner Sicht) Und die strengen Richtlinien - nicht mehr als 25% Verlust zu machen !!!! Bei Aktien kannst Du schnell mal alles verlieren. Aber ich bin echt auf Deine Hilfe angewiesen, ob ich nicht doch etwas übersehe!

Vielleicht habe Leute (vor mir) auch deshalb Geld verloren, weil Sie zu geringe Beträge hatten - ideal sind ja laut ayondo 10.000 pro Signalgeber! Das könnte ich - bin schon etwas älter und hab schon rel. lange gespart!! Dann mag es andere geben, die in einer Hochphase eines SGs eingestiegen sind und dann zu früh raus - die haben Verlust gemacht. Möglich das diese beiden Punkte Grund für schlechte Kritiken sind - und es gibt natürlich auch gute Kritiken. ICH würde 1. jedem SG 10.000,-- geben und 2. erst einsteigen wenn einer der genannten ein DD-Phase hat. Hat der nächste eine DD-Phasen kommen die nächsten 10.000,--  Aber vielleicht rede ich mir das alles nur schön!!!? Andererseits ist es auch eine gewisse Sicherheit wenn der SG Dir schon mal Dein Konto verdoppelt hat, oder 40% plus - dann ist IM SCHLIMMSTEN FALL ein möglicher DD OHNE ERHOLUNG auch kein Problem, da man ja einen stoploss setzen kann. Und die anderen 2? performen weiter

Leider hat ayondo Deine beiden genannten (schlechten) Partnerbroker und noch Alpari. Demnächst innerhalb der nächsten 1-2 Monate kommt noch ein neuer Broker dazu. Was schlägst Du vor??

Last but not least, würde ich auch aus Gründen der Risikoverteilung einen managed forex account bei ducascopy einrichten - hab aber kein "automatisches" Produkt gefunden, außer evtl JForex????. Da kann man ca. 160 Parameter einstellen - kann sein das ich da mit meinen Kenntnissen überforder bin. Ich bekomme nächste Woche einen Anruf von denen - vielleicht interessiert es Dich (vielleicht weiß Du aber eh schon alles von denen) Dann ist immer noch die Frage wie gut die gegenüber den "Stars" von ayondo sind???

Liebe Grüße - ich hoffe auf Hilfe - bin jetzt schon viel zu viel Jahre im Festgeld - sau-sau-blöd!!!

es Karlchen (nicht der GROSSE)

#9

BernhardDD

Dresden, Deutschland

Hallo Karlchen,

Zulutrade:

Ich habe Ducascopy empfohlen weil es der einzige Broker ist wo die Slippage im Rahmen ist und die Verfolgung der Trades auch funktioniert. Ich hatte mit Activtrades und AAAfx schlechteste Erfahrungen gemacht.

Beispiel:

Signalgeber hat durchschnittlichen Gewinn von 5 pip/Trade, bei Dir betragen Slippage + Spread zusammen 6 pip. Das würde bedeuten das Du Verluste machst.

Bei Ducascopy ist die Mindestanlage 5000 USD und die kleinste Handelseinheit Microlot. Die Trades werden natürlich automatisch durchgeführt.

 

Richtig ist das der Signalgeber an jedem Trade verdient, Langsfristige Anlagen wird man dort nicht finden.

3 Signalgeber suchen für die Diversifizierung ist gut. Es darf aber nicht dazu führen bei der Auswahl nachlässig zu werden, sonst lieber einen Signalgeber weniger.

Für mich ist bei der Auswahl der Signalgeber wichtig:

mindestens 1 Jahr profitabel

maximale Anzahl offene Trades in der Vergangenheit beachten.

Maximaler Verlusttrade beachten

 

Ayondo:

mir ist nicht bekannt ob die als kleinste Handelseinheit jetzt auch ein Microlot haben, sonst ist es schwierig skalierbar.

dax18000 und secura, die Kurven sehen ja gut aus, DD beachten. Sie sind aber noch nicht mal 1 Jahr dabei, das kann also alles Zufall sein. Mir ist auch nicht klar ob die Kurve Equity oder nur die abgschlossenen Trades ist.

Mit den Ayondo-Brokern werden natürlich nicht 5000 USD benötigt


#8

Mönchberg, Deutschland

Hallo Drehder :-*

ich hoffe ich werde noch "gehöhrt", wo der Thread doch schon so alt ist. Ich bin durch ayondo-werbung auf die Möglichkeit gestoßen, signalgeber zu nutzen. Ich bin totaler Laie und kann mit vielen Begriffe nix anfangen. pip usw.

(Dukascopy als Broker war hier die Empfehlung, bildet Ihr da live nach, oder automatische Verfolgung)

Was ich gelernt habe, ist, daß die S-geber durch viele kleine lots meine Gebühren erhöhen und den eigenen Verdienst erhöhen können. Bei ayondo kann man aber, glaube ich, die lots/ spreads? pro  aktion beschränken. Im vernünftigen Rahmen finde ich es aber o.k. wenn der Profi Geld verdient. Ich alleine könnte das nie!!

Meine Frage ist  ob zulutrade die bessere Wahl ist ?  Ich denke mein Risiko auf die besten 3 Trader zu verteilen. Welche Einstellungen sollte man vornehmen, wenn man selbst keinen Einfluss auf einzelne aktionen nehmen möchte? Meine Strategie wäre die besten zu beobachten, wie gut sie auf lange Sicht waren , aber ganz besonders wie die performance in den letzten wochen war. Dann würde ich "setzen" und nur dann wechseln, wenn ein anderer S-geber mit langer, guter performance, AKTUELL, d.h. in den letzten Wochen, besser ist, als die vorhandenen.

Noch ein Wort zu ayondo,  lieber conexant, Du hattest ayondo doch auch mal verfolgt. Ich glaube die S-geber dax18000 und secura waren da noch nicht dabei. Sind die nicht o.k. oder übersehe ich da etwas??? Ich bin ziemlich unsicher, besonderst weil das Ganze FÜR MICH ganz toll klingt (nach langer recherche und beobachtung der performance der besten S-geber) und den ERFAHRUNGEN die ich so lese?????

Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Kann ich auf Hilfe hoffen?

Vielen Dank

es Karlchen  (nicht der GROSSE)

#7

BernhardDD

Dresden, Deutschland

Hallo Olaf,

die Slippage bei Activtrades in Verbindung mit Zulutrade ist besonders nachts hoch und bei Währungspaaren die keine Majors sind sowie bei News die volatile Kursbewegungen erzeugen

Bei EURUSD ist Slippage am geringsten.

Ja die maximale Slippage sollte man bei einen EA als Inputgröße vorsehen, das ist auch bei den meisten EAs der Fall. Mir ist allerdings nicht ganz klar wie das funktioniert speziell bei ECN Brokern oder Activtrades Interbank weil dort nur Marktorder durchgereicht werden und der Ausführungskurs unbestimmt ist.

Gruß Conexant


#6

OlafW

Dresden, Deutschland

Hallo Conexant,

mich würde mal interessieren bzgl. der Trades bei ActivTrades und deren 10pips Slippage
Zu welchen Tageszeiten ist dies aufgetreten? In welchem Wärungspaar?

Im Umkehrschlus heist das,das man zwingend bei einem selbstentwicklten EA
die maximal zulässige Slippage als Variable mit einbinden muss. Somit kann jeder Nutzer diese selbst anpassen.

vG
Olaf


beste Grüße
 Olaf
 
Der menschliche Geist ist grenzenlos kreativ. [Muhammad Yunus]
#5

BernhardDD

Dresden, Deutschland

so, nach 95 Trade kann ich mir erst mal ein endgültiges Urteil erlauben:

Dukascopy arbeitet perfekt mit Zulutrade zusammen, ist der einzige Broker wo man wirklich mit Zulutrade Geld verdienen kann!

90% der Trades haben bei Dukascopy bessere Kurse als der Signalgeber.

ca. 3 Trades wurden nicht geöffnet mit unklaren Fehlermeldungen in der Logdatei.

1 Trade wurde wesentlich später geschlossen. Damit kann man leben.

(noch mal zur Erinnerung - bei Activtrades war 10 pip Slippage normal, bei AAAFx wurde jeder 5 Trade nicht geschlossen)

Ich bin wirklich begeistert was bei mir sehr selten der Fall ist!

Die Werkzeuge zur Auswahl der Signalgeber wurden auch sehr verbessert, man kann fast der Topliste trauen. Das ist auch wirklich wesentlich besser als bei dem deutschen Nachahmer Ayondo.

Kontoeröffnung bei Dukascopy ist etwas komplizierter als bei zB. Activtrades

Noch ein Hinweis, bei den Kontoeinstellungen auf der Zulutradeoberfläche sollte man die Option "Hedging vermeiden" deaktivieren damit wirklich alle Signale gehandelt werden.


14353 Aufrufe | 29 Beiträge