Bei Trading-Plattformen auf Einsteigerfreundlichkeit achten

Bei Trading-Plattformen auf Einsteigerfreundlichkeit achten

Das Trading auf Online-Plattformen ist in den letzten Jahren deutlich beliebter geworden. Das liegt nicht nur an der problemlosen Verfügbarkeit der Broker durch das Internet, sondern auch am verbesserten Service der Anbieter. Waren Trading-Plattformen bis vor wenigen Jahren noch ein Buch mit sieben Siegeln für den Laien und viel zu komplex und nutzerunfreundlich, so hat sich dies merklich gewandelt. Seriöse Anbieter ermöglichen kostenlose Demokonten, Einsteigerzugänge mit geringem Startkapital und teilweise auch kostenfreie Schulungen über das Web.

 

Die ersten Entscheidungen: Welcher Broker, welche Assets?

Ganz am Anfang einer jeden Online-Trader-Karriere steht die Wahl des passenden Anbieters. Mittlerweile ...

  • 20.04.2016, 15:45 von MrGaralt
  • 0 Kommentare
  • 5.887 Aufrufe

Bericht vom 41. Trader-Stammtisch mit René Wolfram in Dresden

Bericht vom Trader-Stammtisch mit René Wolfram

„Clever traden mit wenig Zeitaufwand und trotzdem super Rendite - geht das?“

war das Thema des 41. Trader-Stammtisches in Dresden am 07.03.2016.

René Wolfram als Referent hat in seinem Vortrag einleuchtend aufgezeigt, dass es geht.

 

Aber von vorn:

Unser Treffen fand zuerst einmal für viele ungewohnt an einem Montag statt, da wir uns sonst bisher immer an einem Freitag getroffen haben. Trotzdem war die Runde mit 26 Personen sehr gut besucht. 

...

  • 09.03.2016, 21:57 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 11.640 Aufrufe

Interview mit Rene Wolfram

Interview mit René Wolfram

Steckbrief:

 

Hallo, Herr Wolfram!


Zu Beginn eines Interviews kommen leider meist die immer wiederkehrenden Fragen. Einige davon werde auch ich Ihnen stellen. Dennoch finden wir sicher noch ein paar Themen, zu denen Sie nicht so oft befragt werden 😉
Schildern Sie uns bitte kurz Ihren Lebensweg, bevor Sie hauptberuflicher Trader wurden.  

René  Wolfram:

Ich habe bis dahin ganz normal das Gymnasium besucht und mit dem Abitur abgeschlossen. Zudem spielte ich semiprofessionell bei Eintracht Frankfurt in der Jugend und bis Oberliga bei den Amateuren. Ich begann dann zu studieren (BWL) und habe parallel angefangen, an der Börse zu handeln. Dadurch musste meine Fussballkarriere etwas zurück stecken und ich wechselte in die Landesliga, wo wir statt 6x, nur noch 3x pro Woche trainierten. Je intensiver meine Börsenaktivitäten wurden, desto weniger Zeit hatte ich für mein Studium, welches massiv darunter litt.

 

TS: Gab es einen ausschlaggebenden Punkt, der Sie dazu bewog, Trader zu werden oder war dies eher ein schleichender Prozess?

René Wolfram:

Mit Börsenhandel zu beginnen und Trader werden sind für mich zwei Paar Schuhe. Für ersteres war ....

  • 22.02.2016, 11:14 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 35.669 Aufrufe

Das war der 36. Dresdner Trader-Stammtisch mit Sven Synowzik

Der letzte Dresdner Trader-Stammtisch im Jahr 2014 liegt hinter uns. Auch diesmal konnten wir wieder rund 20 Mitglieder in der "Dresdner Aussicht" begrüßen. An diesem Abend drehte sich alles um das Thema "Systemhandel und Backtesting".

 

  • 26.11.2014, 00:00 von Sven
  • 0 Kommentare
  • 58.657 Aufrufe

Interview mit Thomas Struppek

TS:

Hallo Herr Struppek, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für dieses Interview nehmen und unseren Lesern einen Einblick in Ihr Trader-Leben geben.

Bevor wir etwas näher auf Ihr Trading eingehen, möchte ich Sie bitten kurz Ihren Werdegang vor dem Schritt als Vollzeit Trader zu erläutern. .....

  • 20.10.2014, 10:02 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 58.318 Aufrufe

Das war der 34. Dresdner Trader-Stammtisch mit Thomas Struppek

Nachdem sich die zahlreichen Gäste eingefunden, etwas zu essen und zu trinken bestellt hatten, startete Herr Struppek gegen 19:45 Uhr mit einer kurzen Vorstellung seiner Person. 

....

  • 27.08.2014, 10:37 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 59.438 Aufrufe

Daytrading vs. End-of-Day-Trading - eine kleine Gegenüberstellung

Gerade als Anfänger versucht man gerne einen Zusammenhang herzustellen zwischen Tradinggewinnen und der Zeit, die man zum Trading zur Verfügung hat. „Wenn ich nur mehr Zeit zum Traden hätte, …“ sind die immer wieder gehörte Aussage.

Aber was wäre dann??

Ist es wirklich so, dass man mehr aus den Märkten rausholen kann, wenn ich den ganzen Tag vorm Rechner sitze und die Kurse beobachte? Oder kann es nicht auch sein, dass ich dann auch mehr Zeit habe, Geld an den Märkten zu verlieren?
Dieser Frage wollen wir heute mal etwas auf den Grund gehen und die Vor- und Nachteile des Daytradings bzw. End-of-Day-Tradings (kurz EDO, Trading auf Tagesschlusskursbasis) näher beleuchten.

  • 13.08.2014, 12:28 von Sven
  • 4 Kommentare
  • 61.764 Aufrufe

Passives Einkommen mit Dividenden

Ergänzend zu unserem letzten Trader-Stammtisch mit Sebastian Steyer wollen wir euch noch ein paar weitere Ideen und Informationen zum Thema Passives Einkommen mit Dividenden geben. Wie viel Dividenden-Rendite ist möglich und welche Kriterien sollten noch beachtet werden?

  • 27.05.2014, 22:44 von Sven
  • 2 Kommentare
  • 5.388 Aufrufe

In die Kostenfalle getappt!

Die Tradinggebühren - Das Zünglein an der Waage?!

Dass die Gebühren im Trading wichtig sind und auf jeden Fall in einer Dokumentation berücksicht werden sollten, dürfte jedem einleuchten. Wie leicht man aber hierbei in die Kostenfalle tappt und damit über Sieg oder Niederlage entscheiden kann, soll im Artikel dargelegt werden.

  • 27.03.2014, 23:08 von Sven
  • 0 Kommentare
  • 2.653 Aufrufe

Der Zinseszins-Effekt

Wer sich mit dem Thema „Finanzielle Freiheit“ intensiv auseinander setzt, kommt an dem Zinseszins-Effekt einfach nicht vorbei.

Als Albert Einstein einmal gefragt wurde, welches die größte Macht im Universum sei, soll er spontan „Der Zinseszins!“ geantwortet haben. Sicherlich war Einstein ein Genie, aber kannte er sich wirklich so gut mit Finanzmathematik aus?

In diesem Artikel möchten wir diesen Effekt einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Was steckt dahinter und wie kann man diesen Effekt für sich nutzen?

  • 18.02.2014, 23:16 von Sven
  • 0 Kommentare
  • 1.586 Aufrufe

Das war der 30. Trader-Stammtisch Dresden und die 2. Runde mit Jens Rabe

Das war der 30. Trader-Stammtisch Dresden und die 2. Runde mit Jens Rabe

Wie auch schon vor rund einem Jahr war der Trader-Stammtisch mit Jens Rabe als Referent sehr gut Besucht.

Diesmal startete er pünktlich 18:00 Uhr und der Vortrag ging bis ca. 20:15 Uhr. Danach haben sich die Teilnehmer mit Jens Rabe, dem Team von FxFlat / CapTrader und natürlich untereinander noch ausgiebig Erfahrungen ausgetauscht.

Da auch diesmal wieder zahlreiche neue Teilnehmer dabei waren, hat sich Jens Rabe (zum Interview mit Jens Rabe)zunächst kurz Vorgestellt um dann über das  eigentliche Thema "Weekly Options"  zu sprechen.

Dabei ging er zunächst allgemein auf Optionen ein um dann speziell den Bereich von "Weekly Options" zu beleuchten.  "Weekly Options" sind ebenfalls börsengehandelte Optionen, welche aber nicht wie üblich monatlich, vierteljährlich oder auch in größeren Abständen verfallen, sondern wie der Name schon sagt, wöchentlich. ....

  • 22.01.2014, 14:31 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 1.814 Aufrufe

Stillhaltergeschäfte mit Optionen.

Dieser und alle weiteren Artikel der Serie sollen sich mit dem Thema Optionen im allgemeinen und im speziellen mit Stillhaltergeschäften beschäftigen. Hiermit lassen sich langfristig stabile und vor allem regelmäßige Einnahmen am Finanzmarkt erwirtschaften!

  • 14.01.2014, 07:30 von OlafW
  • 0 Kommentare
  • 2.314 Aufrufe

Ziele 2014

Ziele 2014

„Wer  nicht weiß, wo er hin will, wird sich wundern, wo er ankommt!“

Wer kennt sie nicht? Jedes Jahr zum Jahresbeginn sind sie in aller Munde: die beliebten guten Vorsätze für das anstehende Jahr. Welches die beliebtesten Vorsätze für 2014 sind, warum diese nach nur wenigen Tagen wieder verworfen werden und wie euch sinnvolle Zielformulierungen für euer Trading unterstützen, könnt ihr in diesem Artikel lesen.

Was sind eure Vorsätze und (Trading-)Ziele für das anstehende Jahr?

 

  • 07.01.2014, 00:04 von Sven
  • 0 Kommentare
  • 973 Aufrufe

Was ist Korrelation?

Was ist Korrelation?


(Korrelation => correlatio, die Wechselbeziehung)

Wie sicher schon viele Menschen festgestellt haben, verhalten sich diverse Finanzinstrumente ähnlich in ihren preislichen Abfolgen zueinander. Das heißt, man kann schon rein visuell scheinbar einen Zusammenhang zwischen den Wertpapieren war nehmen.

Diese Beziehungen zueinander nennt man Korrelation und sie ist auch mathematisch messbar. Die Korrelation misst sozusagen den Zusammenhang zwischen zwei Wertpapieren, Branchen oder auch ganzen Sektoren. Sie wird durch den Korrelationskoeffizienten (rho) definiert, welcher Werte auf einer Skala von -1 bis +1 annehmen kann.....[für mehr auf den Link oben klicken]

  • 18.12.2013, 22:15 von OlafW
  • 0 Kommentare
  • 2.026 Aufrufe

Historie einzellner Börsenplätze

Historie einzellner Börsenplätze

Falls sich jemand für die Geschichte der Börsen in der Welt interessiert, der erhält hier mal eine kleine Übersicht der Weltbörsen und deren Gründungsjahr. Wie man sieht, beschäftigt sich der Mensch schon lange mit dem Thema. Wahrscheinlich eine "natürliche Evolution im Verhalten
der Menschen" bezogen auf Angebot und Nachfrage.:)  Es kam wie es kommen musste, und so gab es im 16. Jahrhundert dann gleich die erste Börsen-Blase, welche geplatzt ist.

Diese fand in Holland statt und war die sogenannte "Tulpenmanie". Totaler Exodus derer begann ab 3. Februar 1637 Wie sagt man so schön

...Geschichte wiederholt sich....oder wie war das mit den Bitcoins?  [für mehr auf den Link oben klicken]

  • 06.12.2013, 16:00 von OlafW
  • 0 Kommentare
  • 1.021 Aufrufe

Entscheidet unser Gehirn darüber was wir sehen?

Entscheidet unser Gehirn darüber was wir sehen?   

Marktakteure analysieren den Finanzmarkt auf unterschiedlichste Art und Weise.

Grob gesehen lassen sie sich in zwei Gruppen einteilen: Auf der einen Seite finden wir die Liga der fundamentalen Analysten, die wir meist unter den Investoren finden.

Auf der anderen Seite die technischen Analysten, die sich überwiegend in kurzfristigen Investitionszeitrahmen bewegen. Der technische Chartanalyst versucht, zukünftige Kursverläufe eines Basiswerts aus Betrachtung vergangener Kursverläufe herzuleiten.

Doch egal wie Sie den Markt analysieren, Sie werden immer nur Erkenntnisse daraus ableiten können, die Sie bereits in ähnlicher Weise aus der Vergangenheit kennen.

Ich möchte dies näher am Beispiel der technischen Analysten beleuchten.

Nehmen wir an, Sie sind Trader im Handelsraum der Bank XY.

Ihre Kollegen handeln die gleichen Märkte wie Sie. Alle Trader haben die identische Ausbildung durchlaufen und dennoch gibt es Kollegen innerhalb der Abteilung, die Trades im Gewinn schließen, während die anderen Trader ihre Position, im selben Underlying, im Verlust schließen.

Woran mag dies wohl liegen?

Der Techniker unter den Marktakteuren leitet, wie gesagt, seine Trading-Entscheidungen anhand der Informationen, die er im Kursverlauf eines Chartbildes erkennt, ab.

Er eröffnet oder schließt anhand der visuell dargestellten Informationen entsprechend seine Positionen.

Man könnte nun annehmen, dass alle Trader, vorausgesetzt sie haben die gleichen Informationen, entsprechen identisch ihre Trading-Positionen eröffnen oder schließen.

Die „Realität“ sieht allerdings anders aus. Doch da es Realität als solches nicht gibt und jeder Trader in seiner eigenen „Realität“ lebt, werden unterschiedliche Ergebnisse erzielt.

Sogenannte Wahrnehmungsfilter verhindern, dass jeder eine Situation anders bewertet. Es ist also gut möglich, dass ein Trader eine Long-Position eingeht, während sein Kollege eine Shortposition eröffnet.

Wahrnehmungsfilter entstehen durch Erfahrungen aus der Vergangenheit. Die meisten davon stammen aus unserer Kindheit. Aber auch Erfahrungen die wir während des Tradings machen
sind für unsere Wahrnehmungsfilter mit verantwortlich.

Wahrnehmungsfilter sind dafür verantwortlich was wir sehen.

Allgemein wird angenommen, dass wir durch unsere Augen sehen.

Dies ist allerdings ....

 

... Erst wenn wir wissen, was unseren Erfolg an der Börse verhindert, können wir beginnen an unseren Erfolgsblockaden arbeiten.

------------------------------------

Autor: 

Thilo C. Herr ist Herausgeber des Mentaltrainings für Daytrader „DER MENTAL TRADER“ und als Privatcoach tätig. Er befasst sich seit vielen Jahren mit mentalen Erfolgsblockaden und wie diese verändert werden können. Aus langjähriger Erfahrung weiß er, wie sehr falsche Grundüberzeugungen den Erfolg eines Traders beeinflussen können.

 

  • 27.11.2013, 14:13 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 37.631 Aufrufe

So war unser Trader-Stammtischtreffen am 18.01.2013 in Dresden

So war unser Trader-Stammtischtreffen am 18.01.2013 in Dresden.

Zum Trader-Stammtischtreffen mit Jens Rabe gab es diesmal schon einen kleinen Rekord bei der Anreise. Das Treffen fand in Dresden statt, aber wir konnten sogar Trader aus dem Raum Stuttgart begrüßen, was sicher nicht nur mit dem am Folgetag stattfindenden Börsentag zu tun hatte. Mit 23 Teilnehmern und dem Team von FXFlat war der Stammtisch gut besucht.

Beim Start gab es ein kleines technisches Problem, welches aber durch fachmännische Unterstützung aus den Reihen der Besucher schnell gelöst werden konnte. Dies wurde natürlich auch von Herrn Rabe mit der Vergabe seines Buches an die Helfer honoriert 😉 ....

  • 24.01.2013, 12:10 von Joerg
  • 2 Kommentare
  • 2.285 Aufrufe

Interview mit Jens Rabe

Trader-Stammtisch im Interview mit Jens Rabe

TS: Sehr geehrter Herr Rabe, können Sie uns bitte zunächst einen kurzen Einblick in Ihren Wertegang geben?

Jens Rabe: Ich bin wie so viele ein Quereinsteiger in das Thema Börse. Nachdem ich jahrelang bei verschiedenen Versicherungs- und Maklerunternehmen gearbeitet habe, habe ich mich mit Beginn der 2000er Jahre sehr intensiv mit dem Thema Börse befasst, u.a. durch Lehrgänge und Ausbildungen in den USA und Frankfurt. Obwohl ich schon seit 1992 selbstständig bin, hat es gute 13 Jahre gedauert, bis ich den Schritt zum „Volltagshändler“ gewagt habe. Nachdem ich zu Beginn meiner Börsenkarriere mit nahezu allem gehandelt habe was es am Markt gab (Aktien, Optionsscheine, Futures, Zertifikate) habe ich mich in den letzten Jahren immer mehr dem Thema Optionen zugewandt und handele heute zu 99% börsengelistete Optionen. Während meiner Anfangszeit war ich noch – wie so viele Anfänger – der Faszination des kurzfristigen Handels verfallen. Mittlerweile bin ich aber wesentlich längerfristig orientiert.

TS: Seit wann traden Sie und durch wem oder was sind Sie dazu gekommen?

Jens Rabe: Ich habe mich erstmals Mitte der 90iger Jahre mit dem Thema Börse beschäftigt. Es war eine Mischung aus Neugier, Faszination und natürlich ....

  • 06.01.2013, 00:00 von Joerg
  • 1 Kommentare
  • 60.277 Aufrufe

Dresdner Trader-Stammtisch vom 20.07.2012 mit Herrn Sven Synowzik

Am 20.07.2012 war Herr Sven Synowzik als Referent mit dem Thema:
"Trading und Psychologie - Es muss nicht immer alles logisch sein!"
beim 21. Dresdner Trader-Stammtisch - Treffen.
Austragungsort war diesmal die schon bekannte Gastronomie "Dresdner Aussicht".


In umfangreichen Ausführungen sprach er u. a. über die Themenbereiche:

Motivation beim Traden – Wieso tut man sich das alles an?
Persönlichkeit vs. Trading-Stil – Passt hier alles zusammen?
Emotionen beim Trading – Ist das jetzt schon Stress?
Bewusstsein vs. Unterbewusstsein – Wer hat hier das Sagen?
Ziele – Unerlässlich für den Trading-Erfolg!

  • 25.07.2012, 14:04 von Unbekannt
  • 2 Kommentare
  • 2.227 Aufrufe

Dresdner Trader-Stammtisch mit Andreas Dittmann

Der Trader-Stammtisch am 08.06.2012 in Dresden stand unter dem Motto "Die passende Handelssoftware zum Trading-Stil". Der hierzu eingeladene Referent Herr Dittmann stellte die Unterschiede der jeweiligen Trading-Stile sehr gut dar, außerdem live die dazu geeigneten Handelsplattformen mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen. Die gezeigten Handelsplattformen waren zwar eher für den Handel am Termin- und Aktienmarkt geeignet, dennoch war es für die Mehrzahl der Teilnehmer sehr aufschlussreich, einen Einblick in die Profitools zu erhalten. 

.... 

  • 03.07.2012, 12:04 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 2.813 Aufrufe

Dresdner Trader-Stammtisch vom 20.04.2012 mit Heiko Behrendt

Ein kleiner Bericht vom Trader-Stammtischtreffen am 20.04.2012 in Dresden.

Die Anreise zum Trader-Stammtischtreffen ging für viele am Freitagabend los. Das Treffen fand in Dresden statt, aber wir konnten sogar Trader aus Leipzig und Chemnitz begrüßen. So entstand mit 27 Teilnehmern fast ein neuer Teilnehmerrekord. 

Zunächst wurde der (weite) Weg mit einem schönen Blick auf Dresdens Silhouette aus dem CHIAVERI belohnt und man konnte schon einmal etwas trinken. Der Referent Heiko Behrendt war von Jena angereist und wurde gleich Opfer eines Staus, so dass es zu einer kleinen Verzögerung beim Start kam - was aber die Spannung eher erhöhte und schon zum individuellen Tradertalk genutzt wurde.  ....

  • 24.04.2012, 00:45 von Joerg
  • 1 Kommentare
  • 2.217 Aufrufe

Interview mit Sebastian Steyer

Trader-Stammtisch im Interview mit Sebastian Steyer

 

Können Sie uns etwas zu Ihrem Werdegang erzählen?

Ich bin 1973 im schönen Radebeul bei Dresden geboren und habe nach dem Abitur an der Wirtschaftsakademie in Dresden Betriebswirtschaft studiert. Danach habe ich als freiberuflicher Trainer im Bereich der BWL gearbeitet. Anschließend war ich fast sieben Jahre bei einem großen deutschen Einzelhandelsunternehmen als Personalentwicklungsreferent tätig. Seit 2010 bin ich selbständiger Finanzcoach für private Anleger und Trader. Meine Angebote finden Sie unter www.sebastiansteyer.de Außerdem trade ich natürlich auf eigene Rechnung.

Wann haben Sie mit dem Trading begonnen? 

Dies war 1996 mit dem Kauf von Aktien der Firma Fokker, welche damals kurz vor dem Aus stand. Auch wenn ich mit dieser hochspekulativen Aktie damals gutes Geld verdient habe, hatte ich wohl eher das Glück des Tüchtigen gehabt. Im Nachhinein kann man dieses Geschäft als den Beginn meines Tradings bezeichnen, obwohl ich zu jener Zeit noch über kein nennenswertes Wissen zum Thema Trading verfügte. ....

  • 23.04.2012, 22:00 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 32.731 Aufrufe

Trader-Stammtisch 09.03.2012 mit Sebastian Steyer

Die Tradergemeinde von Dresden fand sich am Freitagabend, dem 09.03.2012, erneut zu einem Treffen mit dem Thema "Risiko- und Money-Management - der Schlüssel zu Ihrem Trading-Erfolg!" ein. Als Referent zu dem Thema war Sebastian Steyer zu Gast.

Bereits vor dem eigentlichen Thema gab es interessante Diskussionen rund um die Frage, inwieweit Moral bei einem Spekulanten eine Rolle spielt. Denn in der Presse der letzten Monate ist es oft der böse Spekulant, der die Wirtschaft, die Staaten und noch so viel mehr manipuliert und kaputt macht. Dass diese Dinge nur sehr sehr wenig mit dem Alltag eines Hobby- oder auch Profitraders zu tun haben, konnte man in den Gesprächen wieder deutlich feststellen und erkennen, dass Trading wie viele andere Berufe auch mit Lernen und konzentrierter...

  • 18.04.2012, 22:03 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 1.474 Aufrufe

Ausflug zum 5- jährigen Firmenjubiläum von FXFlat

Ausflug zum 5- jährigen Firmenjubiläum von FXFlat

Am 23.03.2012 hat sich eine Delegation ;)  vom Dresdner Trader-Stammtisch auf den weiten Weg nach Düsseldorf gemacht, um das 5- jährige Bestehen von FXFlat zu feiern.

Nachfolgend ein kleiner Reisebericht von mir (Jörg).

Tief in der Nacht wurden alle fünf Mitreisenden mit dem von FXFlat gestellten Auto eingesammelt und dann ging es ab auf die Autobahn, welche dann erst  nach ca. 7 Stunden verlassen wurde (abgesehen von ein paar Geschäftspausen bei  McD...). Nach einer kleinen Stadtrundfahrt dank Navi erreichten wir das idyllische Hotel am Spichernplatz und konnten alle unsere Zimmer beziehen.  Nach kurzer Pause wurde entschieden, den letzten Weg bis zum Festort im Hilton zu Fuß zu bewältigen. Nach harten und beschwerlichen 10 Minuten ....

  • 30.03.2012, 22:54 von Joerg
  • 4 Kommentare
  • 1.708 Aufrufe

Interview mit Heiko Behrendt

Trader-Stammtisch im Interview mit Heiko Behrendt

TS: Können Sie uns bitte berichten, wie zum Trading gekommen sind?

H. Behrendt: Das erste Mal Berührung mit den Märkten hatte ich bei der Zeichnung der Telekom Aktie. 
Ich hatte damals Geld gespart und die Dame bei der Bank hatte mir einen Fonds oder die Zeichnung der Aktie angeboten. Ich hatte mich dann für die Telekom Aktie entschieden.

Nachdem die Aktie sich in wenigen Wochen fast verdoppelt hatte, war die Faszination Börse in mir geweckt worden. 

TS: Was ist Ihre Motivation zu traden?

H. Behrendt: Meine Motivation war damals, dass ich an der Börse wesentlich einfacher Geld verdienen konnte als mit der Arbeit als Zimmermann (meinem eigentlichen Beruf). Wo sonst auf der Welt bekommt man als Quereinsteiger ohne Diplom die Möglichkeit so viel Geld zu verdienen? Leider war es nur die Motivation - ohne das passende Ergebnis dazu. 

TS:  Waren Sie von Beginn an erfolgreich oder gab es auch das besagte Lehrgeld zu zahlen?

H. Behrendt: Wie in der letzten Antwort bereits angedeutet, war am Anfang nur die Motivation, der Traum viel Geld zu verdienen. Leider kam es komplett anders. Es war mit dem Neuen Markt eine verrückte Zeit. Man konnte sich nicht vorstellen, dass diese Party...

  • 27.03.2012, 23:12 von Joerg
  • 0 Kommentare
  • 4.446 Aufrufe