Wer auf der Suche nach soliden Dividenden-Unternehmen für ein langfristiges Investment ist, stößt früher oder später auf die David Fish-Liste. Heute wollen wir uns mal anschauen, was diese Liste überhaupt ist und wie sie uns bei Investmententscheidungen helfen kann.

Anders als beim kurzfristigen Trading sollte der Kauf einer Aktie als langfristiges Investment deutlich gründlicher überlegt sein. Dass diese Art des Börsenhandels im Hinblick auf die Rendite jedoch gerne völlig unterschätzt wird und gegenüber dem klassischen Rein-Raus-Trading durchaus ein paar Vorteile hat, konntet ihr bereits in einem älteren Beitrag lesen. Der Blick auf den Chart verrät uns zwar, was ein Unternehmen aktuell kostet, aber keinesfalls was es tatsächlich wert ist. Hierzu sollte man schon etwas unter die Oberfläche des Unternehmens schauen und einige fundamentale Kennzahlen heranziehen.

Wo findet man solide Dividenden-Unternehmen?

Bereits im Artikel „Passives Einkommen mit Dividenden“ haben wir euch ein paar wichtige Kenngrößen vorgestellt, die man als Dividenden-Investor für seine Entscheidung unbedingt berücksichtigen sollte. Aus heutiger Sicht sind auf jeden Fall u.a. noch das Dividendenwachstum (Dividend Growth Rate DGR), die Auszahlungsquote (engl. Payout Ratio) oder ein KGV (engl. P/E Ratio) zu berücksichtigen.

Das Aufstöbern von soliden Dividenden-Unternehmen mit einer möglichst langen Dividenden-Historie, stabilen Steigerungsraten, stetigen Gewinnen usw. für einen möglichst fairen Preis bedeutet allerdings Fleißarbeit. Es gleicht einem Puzzle bei dem nicht immer alle Teile perfekt passen.

Dicke Bilanzberichte lesen, meist noch auf Englisch, ist hier sicherlich keine befriedigende Option. Auch das zeitintensive Durchforsten des Internets nach passenden Info-Seiten, ist oftmals mühselig. Die Lösung ist einfach:

Man greift zur David Fish-Liste!

 

Diese Liste ist eine monatlich aktualisierte Excel-Datenbank in der momentan über 800 US-Unternehmen aufgeführt sind. Einziges Aufnahme-Kriterium

Kontinuierliche Erhöhung der Dividende seit mind. 5 Jahren!

Grundsätzlich ist die Tabelle aufgeteilt in:

Dividenden-Champions: Diesen Status erreichen Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren ohne Unterbrechung ihre Dividende jährlich erhöht haben. Es ist die Königsklasse und es finden sich bekannte Unternehmen wie Colgate-Palmolive, Procter & Gamble, McDonald’s, Coca Cola oder Wal Mart in dieser Kategorie. Man spricht auch von Dividenden-Aristokraten. Sollte sich nicht grundsätzlich etwas an den fundamentalen Daten ändern, so kann man davon ausgehen, dass diese Unternehmen auch in Zukunft ihre Dividende steigern werden. Wer ein solides und eher konservatives Investment sucht, ist hier gut aufgehoben.

Dividenden-Contenders: Hier werden Unternehmen gelistet, die seit 10 bis 24 Jahren ihre Dividende jährlich erhöht haben. Es sind die Anwärter auf den Champions-Status. Auch hier finden sich einige bekannte Unternehmen wie Caterpillar, IBM oder Microsoft.

Dividenden-Challengers: In die Liste der „Herausforderer“ kommen alle Unternehmen, die seit 5-9 Jahren ihre Dividenden erhöhen. Hier findet man viele Unternehmen, die primär in einer Wachstumsbranche tätig sind. Ihre Dividendenhistorie ist zwar noch nicht allzu lang, dafür liegen die jährlichen Dividenden-Steigerungsraten oftmals über 10%. Hier hat man den oftmals unterschätzten Zinseszins-Effekt voll auf seiner Seite. Die bekanntesten Unternehmen in dieser Kategorie sind Apple, Boeing oder Starbucks.

 

Für Investoren ist diese Liste das reinste Datenmekka. Neben den wichtigsten Stammdaten der Unternehmen enthält die Liste auch viele fundamentale Kennzahlen, die es dem Anleger erlaubt eine tiefergehende Analyse vorzunehmen. Es lässt sich somit die ein oder andere unterbewertete „Dividenden-Perle“ herausfischen.

Zugegebenermaßen sorgt die große Menge an Daten dafür, dass die Übersichtlichkeit der Tabelle stark verloren geht. Auch der geübte Excel-Anwender kann schnell die Lust bei seiner Suche und Analyse verlieren.

Wie ihr dennoch den Überblick behaltet und in wenigen Minuten ein paar interessante Kandidaten für euer Investment findet, erklären wir euch in einem Folgeartikel

Weiterhin viel Erfolg beim Traden und Investieren! Fragen oder Anregungen wie immer gerne als Kommentar oder schreibt uns.
Euer TS-Team (Sven)

 

PS: Die Original-Liste zum Runterladen findet ihr hier.

{%likeButtonWithCounter%}

21.06.2017 | 43089 Aufrufe