Rocket Internet hat es in Deutschland vorgemacht: Der erfolgreiche Aufbau von Dienstleistungen im Internet kann nicht selten zu einem erfolgreichen Börseneinstieg führen. Je beliebter das Internet wird, desto mehr werden innovative und interessante Dienstleistungen genutzt und entsprechend erfolgreicher werden die Firmen dahinter. Gerade Deutschland hat sich beispielsweise in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Zentrum für Fintech-Unternehmen entwickelt. Der neuste Trend - wenn auch bereits seit Jahren anhaltend - ist aber immer noch der Bereich E-Commerce. Mit den Wandlungen im Welthandel und den Bedenken rund um das Klima scheinen regionale, lokale und landeseigene Produkte wieder auf dem Vormarsch zu sein. Da ist durchaus ein Blick auf die Unternehmen wert, die diese Entwicklung in Deutschland fördern.


Der E-Commerce Boom hält in Deutschland weiter an

Es ist ähnlich wie mit der digitalen Zahlung: Deutsche Verbraucher waren eine ganze Weile skeptisch, was die Entwicklungen im Internet anging. Erst nach und nach haben sie die vielen Vorteile erkannt, die mit dem bequemen Shopping im Internet verbunden sind. Und je mehr sich die Verbraucher darauf eingelassen haben, desto mehr entstand ein Umdenken bei den Entscheidern in den Unternehmen. Heute ist es die Normalität, dass ein Händler einen Online-Shop hat und das Unternehmen auf digitale Lösungen setzen. Für Deutschland bedeutet das, dass der E-Commerce Boom weiter anhält und das Wachstum der Branche fast ungebremst ist. Man steuert inzwischen auf die Marke zu, dass ein Drittel des Handels in Deutschland über das Internet abgewickelt werden.

Die Gründe für diesen Boom sind aber nicht allein darin zu finden, dass der Handel über das Internet endlich beim Verbraucher angekommen ist. Es liegt auch daran, dass man in der heutigen Zeit so einfach einen eigenen Shop in das Internet stellen kann. Einfache technische Lösungen und die Gestaltung mit der Hilfe von Anleitungen oder Experten erlauben den Zugriff für beinahe jedes Unternehmen - egal welcher Größe und egal aus welcher Branche. Daraus sind in den vergangenen Jahren Experten für die Bereiche Dienstleistungen und Handel im Internet entstanden und viele von ihnen liebäugeln bereits jetzt mit einem Börsengang.

Start-Ups sind in Deutschland immer ein gutes Anlageziel

Tatsächlich ist die Zahl der Startups in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Immer neue Ideen mit immer neuen Innovationen warten darauf, am Markt umgesetzt zu werden und dabei vielleicht das eine oder andere alte Geschäftsmodell in Frage zu stellen. Während sich in der Wachstumsphase alleine institutionelle Investoren oder Business Angels ihren Anteil sichern, gibt es inzwischen viele Unternehmen aus dem Bereich E-Commerce und FinTech, die einen Börsengang prüfen lassen oder bereits in der Planungsphase sind. Für Anleger bedeutet das, dass sie sich genau mit den verschiedenen Möglichkeiten und Chancen beschäftigen sollten, die aus diesem Trend erwachsen.

Die Amerikaner haben es vorgemacht: Viele der Startups, die hier in den vergangenen Jahren entstanden sind, gehören heute zu den Weltmarktführern in ihren Bereichen. Eine frühe Investition ist eine klare Chance. Das liegt auch daran, dass der Markt seine Potentiale längst nicht ausgeschöpft hat. Immer neue Ideen werden verwirklicht und somit immer neue Möglichkeiten für eine Investition geschaffen.

22.01.2020 | 4499 Aufrufe