#11

Alfine

Deutschland

Gold lohnt sich eigentlich immer, da es eine relativ sichere Anlageform ist und vor allem sehr stabil. 

#10

Vlasun

Bochum, Deutschland

Hallo,

ich habe dein Thema gesehen und wollte meine Meinung auch teilen. Hast du schon eine Möglichkeit gefunden in Gold zu investieren? Falls du immer noch Hilfe benötigst, kann ich dir gerne weiterhelfen. Schon lange investiere ich in Goldmünzen und kann die Wertanlage nur weiterempfehlen. Mehr Infos kannst du gerne auf https://www.silber-werte.de/anlagegold-kaufen bekommen und sie haben sehr gute Experten, die dich beim Kauf unterstützen können.

Hier ist ein Zitat von der Seite - "Als Fachhändler für Münzen sind wir Ihr zuverlässiger Ansprechpartner. Ganz egal, ob Sie Münzen als Anlagegold kaufen, andere Münzen als Wertanlage erstehen oder Ihre Sammlung erweitern wollen: Wir führen für Sie eine große Auswahl zu fairen Preisen."

Mit freundlichen Grüßen


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal bearbeitet, zuletzt von »Vlasun« (14.05.2018, 21:34)
#9

migell

Berlin, Deutschland

Auf jeden Fall lohnt es sich um Geld zu investieren.

#8

Dresden, Deutschland

10% von was?

#7
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Ich selbst investiere auch in Gold, aber nicht mehr als 10%

#6

Deutschland

Hallo,

 

das könnt ihr auch ganz einfach ergoogeln: [url=http://www.google.de]http://www.google.de[/url]

#5

Berlin, Deutschland

Geld verliert mit der Zeit seinen Wert, und das wird mit dem Euro auch nich anders. Man kann es am Dollar sehen, was mit ihm passiert ist als der Euro die Runde gemacht hat.

Bei Gold sieht es da anders aus. Der Wert des Goldes ist mit den Jahren immer gestiegen, und es sieht nicht so aus als ob es anders sein wird, somit lohnt es sich auf jedne Fall in Gold zu "Investieren".

#4

Deutschland

Es geht tatsächlich um Werterhalt, d.h. "Investieren" wäre somit der falsche Begriff. Man investiert ja nicht wirklich.

#3

MichaelK

Deutschland

Hi jackk,

physisches Gold war schon immer eine Wertanlage und die Korrektur des überhitzten Goldpreises wurde nicht durch pysisches Gold sondern ausschließlich durch Papiergold verursacht.

Allerdings solltest Du vielleicht eher in mehreren 10 Jahresrhytmen denken. Kurzfristig eher ungeeignet.

Ebenfalls halte ich 500g Barren oder ähnliches für nicht zielführend. Man kann eben schlecht was abbeissen oder ein Brot davon kaufen.

Kleine Plättchen, eventuell sogar nur 1g, sind da besser geeignet.

Kaufen würde ich ausschließlich bei der Scheideanstalt, die Anderen sind Zwischenhändler.

Wichtig: Gold ist MwST frei !

 

Gruß

Zitto

 

#2
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Grüß Gott !


Dir geht es ja sicher im wesentlichen um den Werterhalt, und es scheint so also ob du die 6000€ ja erstmal nicht benötigst. Da spielt das mit dem Spread letztlich keine so große Rolle. Da würde ich nicht mal auf Rücksetzer warten, sondern eher schnell zulangen. Man muss dann zwar erstmal drüberstehen, wenn die Kurse doch noch nachgeben, aber auf die lange Sicht spielt das keine Geige.

Du kannst dich im Web informieren. Hatte ich auch hier http://www.hilfe-im-netz.com/lohnt-sich-die-investition-in-gold gemacht und dann habe ich auch nicht investiert (worry) Aber entscheide alleine..ist ja dein Geld. Ich meine du kannst das Geld auch gut anderswo investieren oder du legst es für das Alter an, ist besser als wenn du alles auf eine Karte stellst 😉


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Joerg« (10.01.2017, 14:48)
#1

berlin, Deutschland

Überlege schon seit Tagen in Gold zu investieren. Ich weiß, es ist bischen spät aber ich will es trotzdem mal machen....und zwar denke ich da an Goldbarren(500g). Ich habe mir mal den Wert angeschaut und muss sagen dass dieser sehr niedrig ist :S Lohnt sich denn so eine Investition ?

Ich habe nämlich geerbt und will einen Teil -6000€- investieren. Wo sollte ich mich denn da am besten umschauen und welchen Tipp könnt ihr mir denn geben ? Es sollte schon eine gut überlegte Entscheidung sein.

46647 Aufrufe | 11 Beiträge